Casino

Auf sich selbst zu setzen, ist wahrscheinlich die sicherste Wette von allen. Es ist eine Wette, bei der Sie Ihre eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten einsetzen können, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Wenn Sie nicht an sich selbst oder an Ihre Fähigkeiten glauben, werden Sie bei Wetten auf sich selbst nicht erfolgreich sein können.

Wetten auf sich selbst

Am besten ist es, wenn Sie auf sich selbst wetten. Sie können Ihre eigenen Quoten festlegen, entscheiden, ob Sie gewinnen oder verlieren wollen, und wie viel Sie bereit sind zu setzen. Sie können in jeder Situation auf sich selbst wetten: wenn Sie mit einem Team an einem Projekt arbeiten, wenn Ihr Partner Hilfe bei den Vorbereitungen für eine Veranstaltung braucht, wenn auf der Arbeit eine wichtige Aufgabe ansteht. Die Möglichkeiten sind endlos!

Auf sich selbst zu setzen ist auch eine gute Möglichkeit, das Selbstvertrauen in stressigen Zeiten zu stärken. Als ich letztes Jahr mit meinen Depressionen am Tiefpunkt war, habe ich angefangen, jeden Tag zu wetten, dass ich es schaffen würde, ohne eine Panikattacke zu bekommen oder mich in Tränen aufzulösen, weil mich etwas zu sehr an meinen Ex-Freund erinnert hat (wir hatten uns zwei Jahre zuvor getrennt). Indem ich dieses kleine Versprechen jeden Morgen beim Aufwachen abgab und einen ganzen Tag lang durchhielt, ohne es zu brechen (selbst wenn es schwierig wurde), und dann den Prozess morgen früh wiederholte…

Wetten auf andere

Wenn Sie gerne wetten, lernen Sie am besten mehr über die Menschen um Sie herum, indem Sie sie in Aktion beobachten. Ob auf einer großen Bühne oder im Alltag, man kann eine Menge lernen, wenn man andere beobachtet und dann entsprechend wettet.

Du lernst ihren Charakter besser kennen

Du verstehst ihre Fähigkeiten besser

Du entdeckst die Stärken und Schwächen der einzelnen Personen

Und was vielleicht am wichtigsten ist: Sie finden vielleicht sogar heraus, welche Seite der Münze sie am liebsten mögen!

Wetten mit Ihren Freunden

Wetten mit Ihren Freunden können Spaß machen.

Wetten mit deinen Freunden können eine gute Möglichkeit sein, etwas über ihren Charakter zu erfahren, und damit auch darüber, wie sie dich als Person sehen.

casinoDas Gleiche gilt für dich selbst – Wetten mit deinen Freunden können dir helfen, besser zu verstehen, wer du bist und welche Wetten dir wichtig sind.

Wenn Sie mit anderen wetten, erfahren Sie vielleicht auch mehr über sie und sehen, wie sie mit verlorenem oder gewonnenem Geld umgehen, was für beide Seiten eine interessante Erfahrung sein kann!

Wetten gegen sich selbst

Sie wissen vielleicht schon, dass Wetten gegen sich selbst Ihnen beim Lernen helfen können, aber Sie sind sich vielleicht der anderen Vorteile nicht bewusst. Gegen sich selbst zu wetten kann Ihnen auch helfen, Ihr Verhalten zu ändern, Ihre Erfolgsaussichten zu verbessern und Versuchungen zu vermeiden. Außerdem ist es eine gute Möglichkeit, Selbstvertrauen zu gewinnen (wenn man es richtig macht).

Hier sind einige Gründe, warum es gut ist, gegen sich selbst zu wetten:

Wenn eine Wette für Sie von Bedeutung ist, sollte das Ergebnis in irgendeiner Weise wichtig für Sie sein.

Wenn eine Wette für Sie von Bedeutung ist, sollte das Ergebnis für Sie eine Rolle spielen. Wenn das nicht der Fall ist, dann haben Sie wahrscheinlich etwas falsch gemacht. Die Regeln für Wetten sind einfach: Wenn Ihnen eine Wette wichtig ist und der Ausgang für Ihre Lebenserfahrung von Bedeutung ist, muss ein gewisses Maß an emotionaler Beteiligung vorhanden sein, um als Wetteinsatz zu gelten.

Wenn Ihnen das nicht sofort einleuchtet, lassen Sie es mich anhand eines Beispiels erklären:

Angenommen, ich spiele mit meinen Freunden Poker und wir haben alle Spaß (was immer an erster Stelle steht). Dann sagt ein Freund: «Setze 10 Dollar auf dieses Blatt», was bedeutet, dass er absichtlich eine Chance für sich selbst oder andere am Tisch geschaffen hat, die Geld darauf gesetzt haben, dass er diesen Pott (die Summe aller Einsätze) gewinnt oder verliert. Er hat die Möglichkeit geschaffen, dass die Emotionen seiner Gegner, wie Stolz oder Frustration, mit seinen eigenen Emotionen bezüglich des Gewinnens oder Verlierens in Berührung kommen. Das unterscheidet diese Situation von der, in der man einfach beschließt, keine Karten mehr zu spielen, weil niemand mehr spielen will. Indem man gegen einen anderen Spieler vorgeht, anstatt sich nur gegen das Weiterspielen zu entscheiden, werden die eigenen Handlungen zu einem Teil der Geschichte des anderen Spielers und auch zu den eigenen.

Conclusion

Wir hoffen, dass dieser Überblick über die verschiedenen Wettarten Ihnen dabei hilft, bessere Entscheidungen für Ihre zukünftigen Wetten zu treffen. Denken Sie daran: Beim Wetten gibt es keine Garantien! Aber wenn eine Wette für Sie wichtig ist, sollte das Ergebnis für Sie in irgendeiner Weise wichtig sein… egal, was passiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.